Startseite

die 80´er Jahre

1:12 Modelle

1:10 Off Road

Motoren

Fahrerportraits

Meisterschaftsspiegel

Gesuche

 Graupner Mach Sports
Chassis von hinten

Einfach, robust, schnell. So ähnlich muss damals die Aufzählung der Mach-Sports Fans gelautet haben, wenn man sie nach den Vorteilen Ihres Renners gefragt hat. Der Mach Sports ist ein echter Simplizissimus. Das Chassis besteht nur aus einer einfachen Kydex-Platte, die gleichzeitig Front- und Heckrammer darstellt. Die klassische Blechstreifen Vorderachse und der Motorwinkel komplettieren das Fahrwerk. Und wenn damals schon die Servo-Tape Ära angefangen hätte, wäre es bei diesen paar Teilen auch geblieben. Aber so kommen für Lenk- und Gasservo, Power-Pack und Fahrakku  noch solide Halter aus verzinktem Stahlblech dazu. Gewicht spielt offenbar noch keine große Rolle.

Typisch für die Kyosho der frühen Jahre ist auch der aufwändige Regler mit der Rheostat-Bremse und Ladebuchse. Ach ja, ein Differenzial hat der

Chassis von unten

Wagen nicht, dafür aber eine Solide Verzahnung im groben Modul 1 und insgesamt sechs verschiedene Übersetzungen schon ab Baukasten.  1978 wurden die

Ladebuchse

Das Chassis von unten - es ist wirklich nur eine einzige Platte

Versionen als Ferrari 365 Boxer und Porsche 911 angeboten, ein Jahr später kamen dann eine Corvette und ein BMW 3.0 CSL dazu

Die Ladebuchse als Auspufrohr getarnt

vorherige Seite

Weiter


 © Achim Schulz 2002