Startseite

die 80´er Jahre

1:12 Modelle

1:10 Off Road

Motoren

Fahrerportraits

Meisterschaftsspiegel

Gesuche

 Multiplex BMW 320
Chassis-BMW

Die Modelle der Firma Phoenix sind in Deutschland als BMW 320 von Multiplex und Tobby von Schuco vertrieben worden, wobei die Technik bei beiden Fahrzeugen sehr ähnlich war. Beide Modelle verfügen über einen Heckmotor, der seine Kraft auf die mit einem sperrbaren Kegelraddifferenzial ausgerüstete Hinterachse weitergibt. Die Achsaufnahmenblöcke sind nach hinten spitz erweitert und wirken als Heck-Rammschutz. Die Vorderachse ist aus Kunststoff und besitzt einen integrierten Servo-Saver und einstellbare Lenkanschläge. Als fortschrittlich darf die Ausrüstung mit Kugelkopfanlenkungen gewertet werden. Da der Phoenix zu den ungefederten Cars zählt, verwundert es nicht, dass auch hier die

 Konstrukteure sich etwas haben einfallen lassen, um die Federungseigenschaften des Chassis zu verbessern. So ist die hochliegende Radioplatte nur am vorderen Bolzen mit dem unteren, übrigens sehr dünnen Chassis verbunden. Hinten dagegen liegt sie nur in den Achsblöcken auf. Man tut gut daren, die vordere Befestigung nicht ganz fest zu ziehen, damit sich die Radioplatte auf dem Bolzen gut drehen kann. Anderenfalls verspannt sich das Chassis unter Torsion und federt nicht mehr in die Ausgangslage zurück.

Rennerfolge des Fahrzeugs sind nicht bekannt. Es bleiben auch die einzigen beiden Modelle de Firma Phoenix auf dem deutschen Markt.

Auflage Radioplatte

Auf dem Vorderachsträger sitzen Anschläge für die Begrenzung des Lenkeinschlages.
Vorher trifft aber der Servo-Saver die Spurstange

Die Radioplatte liegt hinten nur lose auf, um dem Chassis maximale Flexibilität zu geben

Anschläge der Vorderachse

Weiter


 © Achim Schulz 2002