Startseite

die 80´er Jahre

1:12 Modelle

1:10 Off Road

Motoren

Fahrerportraits

Meisterschaftsspiegel

Gesuche

 Die frühen 80'er Jahre (3)

Die Entwicklung der 1:12‘er lässt sich einfach in drei Epochen unterteilen:

Epoche I:

“Die gute alte Zeit” könnte man sie taufen. Die Autos besaßen im wesentlichen starre Achsen und die einzige Federung war das mehr oder weniger flexible Chassis. In dieser Epoche sind sehr viele Brot und Butter Autos entstanden, die für Jedermann zum Fahren vor der Haustür gedacht waren, aber durchaus auch im Rennen zum Einsatz kamen

Epoche II:

“Die wilden Jahre”. In dieser Zeit sind wohl die meisten Experimente an den Chassis durchgeführt worden. Die Allradautos und auch die Lexanfahrzeuge fallen in diese Zeit. An Federungssystemen sah man so ziemlich alles, was die Räder flexibel am Chassis aufhängte. Die Entwicklung verlief sehr schnell, vor allem durch die aufkommenden internationalen Meisterschaften, die einen Wettkampf der Nationen mit ihren unterschiedlichen Fahrwerksphilosophien auf den Plan riefen.

Epoche III:

“Die Neuzeit” zeigt seit ca. 1986 eigentlich die 1:12‘er wie wir sie bis heute kennen. Hinterachse mit T-Bar und Akkus in Saddlepackanordnung. Lediglich bei den Vorderachsen und der Bestückung mit Stoßdämpfern gehen die Hersteller unterschiedliche Wege. Die technische Entwicklung stagniert ab jetzt, Fortschritte sind nur noch bei der Elektronik und den Akkus/Motoren zu verzeichnen. Der E-Sport wird ab jetzt von den Buggys geprägt, aus denen sich ja dann die heute so beliebten Tourenwagen abgeleitet haben.

Die hier vorgestellte Sammlung zeigt nach Herstellern sortiert einige der interessantesten Fahrzeuge, insbesondere aus den ersten beiden Epochen.

vorherige Seite

Weiter


 © Achim Schulz 2002